Dorfleben und Brauchtum :: Kirchweih

Bilder von der Kirchweih 2014

Kirchweih 2014
Kirchweih 2014

Bildergalerie Kirchweih 2012

Bildergalerie Kirchweih 2011

Bildergalerie Kirchweih 2008

 

Die Vorbereitungen zum Kirwabaumaufstellen beginnen meistens schon 8 Tage vorher. Einige Burschen suchen sich einen geeigneten Baum im Wald aus, der dann umgelegt und von der Rinde befreit wird. Von Freitag auf Samstag wird der Baum in eine Scheune gebracht und von den Kirwaburschen gut bewacht, damit die benachbarten Dörfer nicht auf die Idee kommen können, den Baum zu stehlen. Denn sonst muß er teuer ausgelöst werden. Einen Tag vorher wirden von den Kirwa Moila und Buama in Gemeinschaftsarbeit die Girlande und die 2 Kränze gebunden. Dabei zeigen die Älteren den Jüngeren wie es geht. Meist trifft man sich dazu in einem Stadl. Dort werden zuerst von den "Zuarbeitern" kleine Äste abgezwickt, die dann die Kranz- und Girlandenbinder verarbeiten. Nachfolgend Bilder vom Kranzbinden aus dem Jahr 1997:

Kranzbinden 1997

 

Foto aus der "guten alten Zeit": Kirchweihbaum aufstellen vor dem Ferstlhaus (Hausname Kühmann).
Das Bild muß vor 1965 gemacht worden sein, da die Straßen noch nicht geteert sind.

Kirwabaumaufstellen

Viele Jahre später hat man beschlossen, den Baum neben dem Bushäuschen im Ortskern aufzustellen.
Dazu musste jedes Jahr das Loch für den Baum gegraben werden. Erst im Zuge der Dorferneuerung ist die Vertiefung für den Kirwabaum gleich fest betoniert und mit einem Deckel versehen worden.