Daten und Lage :: "Solardorf Herrnried"

Kleines Dorf bei Solarenergie ganz groß

Presseartikel (Mittelbayerische Zeitung, 25.11.2005)

Luftbild von Herrnried mit Solaranlagen

Tag der Elektromobilität - Herrnried stand am 13.04.2014 unter Strom!

Der vom "Solarstammtisch Herrnried" organisierte „Tag der Elektromobilität" kam beim Publikum bestens an. An die 1500 Besucher zeugen davon: Stromautos wecken großes Interesse!
Da man von den meisten Herstellern Modelle zu sehen bekam, was in dieser Zusammenschau sonst nur höchst selten möglich ist, schickte auch das Bayerische Fernsehen ein TV-Team vorbei.

Bericht in der Abendschau zum Tag der Elektromobilität

Nissan Leaf, Tesla Roadster, BMW i3, VWup!, Mitsubishi iMiEV. Renault Zoe. Renault Kangoo, Renault Twizy und als Veteran ein 13 Jahre alter Citroen Saxo mit 115.000 km auf dem Elektromotor - all das konnte man in Herrnried bewundern. Dazu noch ein Elektromotorrad des US-Herstellers Zero. Ziemlich erstaunlich, was da ein "Stammtisch" auf die Beine gestellt hat.

Die Ausstellungsfahrzeuge wurden ergänzt durch zahlreiche elektrische Besucherfahrzeuge. So waren Nissan Leaf und der Renault Zoe gleich "rudelweise" vertreten. Besonders dicht umlagert war dabei der witzige Twizy, ein Micro-Auto/ Kabinenroller mit Pfiff. Mit einem solchen Elektro-Rutscherl kam auch der älteste Besucher angefahren, ein 95-jähriger aus Lupburg, dem sein Twizy beste Dienste leistet, wenn es gilt in die Kirche und ins Wirthaus zu kommen.

Bildergalerie zum Tag der Elektromobilität 2014
Tag der Elektromobilität

In 3,7 Sekunden auf 100 Km/h, das kann der Tesla Roadster und fährt damit in der 1. Liga mit, wenn es um die Beschleunigung geht. Der Tesla macht sogar im Winter eine gute Figur, verfügt er doch über beheizte Batterien, wie sein Besitzer erläuterte. Ein weiterer Besuchermagnet war natürlich der BMW i3, dessen Innovation eigentlich gar nicht im Antrieb steckt, sondern in seiner Fahrgastzelle aus kohlefaserverstärktem Kunststoff samt Fahrwerk aus Alu! Wie von Geisterhand "schwebte" das E-Motorrad der Firma Zero ein. Das Beschleunigungswunder lässt jede 1200er beim Ampelstart stehen.

Ziemlich begeistert und überrascht waren die Aussteller von der Besucherzahl und dem riesigen Interesse, das in der Region die Elektromobilität hervorruft. Der Stammtisch hat somit ins Schwarze getroffen!

Am 18.09.2016 fand der "2. Tag der Elektromobilität" in Herrnried unter der Schirmherrschaft von Kurt Sigl, dem Präsidenten des Bundesverbandes E-Mobilität (BEM) mit Sitz in Berlin, statt.

Bürgerenergiepreis Oberpfalz 2016

Verleihung durch die Regierung der Oberpfalz und das Bayernwerk am 07.11.2016 in Regensburg

 

 

Mit dieser Auszeichnung gelangte der Bürgerenergiepreis Oberpfalz das erste mal überhaupt in den Landkreis Neumarkt!

 

 

Nominierung zur Nachhaltigkeitspreisverleihung der Neumarkter Lammsbräu am 26.10.2017

 

Am 08.12.17 fand eine sehr gut besuchte Infoveranstaltung zum Thema "Intelligente Energiespeicher" in Herrnried statt. Die Fa. "Caterva" hatte hier vor ca. 100 Besuchern die bestmögliche Nutzung von PV-Eigenstrom mittels vernetzter Stromspeicher aufschlußreich präsentiert.

 

Solarinitiative Herrnried: Weitere Artikel und externe Links:

Mittlerweile werden auf den Dächern Herrnrieds ca. 600.000 KW/h Solarstrom im Jahr produziert. Dies ist mehr, als der gesamte Ort an Strom pro Jahr (< 250.000 KW/h) verbraucht! Solarenergie